CRESCENDO
AUDIO MISCHPULT

CRESCENDO – Processing & Workflow

Die „kleine“ Schwester von AURUS überzeugt durch den direkten Zugriff auf fast alle Audioparamter in jedem Bedienstreifen sowie vielseitige Einsatzmöglichkeiten.

CRESCENDO – Intelligente Funktionen für effiziente Arbeitsweisen


Mischpulte, die auf den NEXUS-Star-Routern von STAGETEC aufbauen, bieten allein in der Signalbearbeitung einen Funktionsumfang, der seinesgleichen sucht. Dieser wird in der Konsole noch einmal um Bedien-Optionen ergänzt, die die tägliche Arbeit des Toningenieurs optimal unterstützen. Neben den im Folgenden beschriebenen Features gibt es unzählige weitere, die zu beschreiben den Rahmen einer Webseite sprengen würde. Bezieht man darüber hinaus noch die Funktionalitäten mit ein, die durch das mit dem Mischpult verbundene NEXUS-Netzwerk zusätzlich zur Verfügung gestellt werden, so ergibt sich eine kaum erfassbare Vielfalt an Möglichkeiten. ​ Die Standard-Funktionen der Input-Kanäle Auf der Idee von AURUS aufbauend wurde die CRESCENDO-Oberfläche entwickelt. Ziel war es eine kleinere Oberfläche zu bauen, die weiterhin möglichst viele Parameter im Direktzugriff bereithält. CRESCENDO hat in jedem Bedienstreifen sechs berührungsempfindliche Doppeldrehgeber in Kombination mit einer Druckfunktion. Darüber hinaus 14 Tasten pro Bedienstreifen, die teilweise mit Funktionen frei belegt werden können. Dadurch sind nahezu alle Audiofunktionen direkt in Bedienstreifen schnell anwählbar und sofort bedienbar: Gain, alle EQs & Filter, Kompressor, Expander, Limiter, Ausspielwege, Pan und mehr lassen sich einstellen, ohne auf die Zentralbedienung zugreifen zu müssen. Alle Encoder, Tasten und Fader der gesamten Konsole sind dabei jederzeit gleichzeitig bedienbar. Einer schnellen, effektiven und nicht zuletzt kreativen Mischung steht hier nichts im Wege. Die zentrale Kanal-Kassette verfügt über einen Encoder mit dem in Windeseile jeder beliebige Kanal im System selektiert und bedient werden kann. Damit entfällt die „Suche“ nach einem bestimmten Kanal in einem bestimmten Layer. ​ Jeder der extrem griffigen Filter bietet bis zu ± 24 dB Gain in 0,25dB Schritten. Für alle EQs und Dynamik- Einheiten bieten die Pulte weiterhin ein MEM-Setting, das während des Soundchecks einen problemlosen A/B-Vergleich von Einstellungen oder „Dual-EQing“ ermöglicht. Selbstverständlich werden diese MEM-Settings auch in allen Snapshots und Libraries zusätzlich gespeichert und können wieder abgerufen oder exportiert werden. ​ Ebenso hilfreich wie die unmittelbare Bedienbarkeit aller wichtigen Signalparameter sind die unterschiedlichen Möglichkeiten, Stereo-, Link- oder Master/Slave-Gruppen zu bilden und diese zu nutzen. Im Zusammenspiel mit der SPILL-Funktion und dem global festzulegenden VCA-Modus lassen sich sehr schnell, flexibel und platzsparend auch größere Mengen gruppierter Kanäle handhaben. ​ Intelligente Funktionen für effiziente Arbeitsweisen In immer aufwändigeren Produktionen ist die Maßgabe heute, schnell Snapshots und Szenen speichern zu können, ohne den Probenbetrieb zu verzögern. Bereits beim Erstellen muss dabei eine große Zahl an Einstellungen in kürzester Zeit effizient vorgenommen werden können. Bei Besetzungswechseln steht dagegen im Vordergrund, dass notwendige Änderungen flexibel und schnell in bestehende Projekte eingepflegt werden. Für diese und viele weitere Anforderungen bieten STAGETEC-Konsolen eine Vielzahl an erprobten, intelligenten Lösungen und haben sich so zur Referenz für die anspruchsvolle Tonregie im Theater und im Broadcast entwickelt. ​ Die Szenenautomation der Oberflächen greift auf Snapshots zu, in denen grundsätzlich alle Parameter des Mischpultes gespeichert werden. Blendzeiten, Blendkurven sowie Schaltzeitpunkte können individuell je Kanal und je Szene definiert werden. Mehrere Fades laufen parallel zueinander. Allein durch Berühren der Fader kann in aktive Fades eingegriffen werden. Bei Bedarf erlaubt in AURUS-Pulten das Snap-Mix Feature, komplexe Szenen mit dynamischen Mix-Abläufen zu erstellen und in die Szenenautomation einzubinden. ​ Alle Mischpulte von STAGETEC bieten für das Editieren gespeicherter Snapshots und Cue-Listen eine Vielzahl praktischer Funktionen, die sich speziell an den Bedürfnissen in Theater und Musical ausrichten: Die Preview-Funktion macht es möglich, notwendige Änderungen während laufender Shows in beliebigen Szenen vorzunehmen, ohne damit den Ablauf zu beeinflussen. Die Editierfunktionen können nicht nur szenenübergreifend eingesetzt werden, sondern erlauben es, gezielt ausgewählte Parameter zu kopieren bzw. relative Offsets auf gainrelevante Parameter anzuwenden. So lassen sich komplette Shows innerhalb weniger Minuten auf geänderte Verhältnisse anpassen. ​ Bis zu 16 externe Zuspieler / DAW lassen sich mit der Maschinensteuerung von CRESCENDO gleichzeitig bedienen. Als Protokolle werden RS-232, RS-422, RS-485 und MMC unterstützt. Alle gängigen Zuspieler und DAW Protokolle sind im System hinterlegt und die Liste der Geräte wird ständig erweitert. Die oben beschriebenen Funktionen unterstützen eine schnelle, effiziente Arbeitsweise in Produktionen, die vor allem Szenen-orientiert arbeiten. Doch auch in Broadcast-Bereich können sie hilfreich sein. Weitere Features, die wiederum speziell in Rundfunk-Anwendungen maßgeschneiderte Lösungen bieten, halten die Konsolen ebenso bereit: Die frei definierbaren N-1-Busse bieten beispielsweise neben der einfachen Matrix-Definition viele fortschrittliche Optionen, die tägliche Abläufe ungemein vereinfachen. Zur reibungslosen Handhabung selbst größter Diskussionsrunden besitzt die Konsole 8 optionale erhältliche Automixer, die auf allen Kanälen des Mischpultes arbeiten können — mit der typischen klanglichen Neutralität und Geschwindigkeit, für die STAGETEC-Algorithmen bekannt sind.

Technische Daten NEXUS Star Router
Technische Daten Mischpult-Oberfläche
Leistung Audio & Konsole
Features