XCI

Das serielle Steuer-Interface zwischen NEXUS-Netz und Außenwelt

Die seriellen Schnittstellen der XCI-Karte unterstützen RS-232, RS-422, RS-485, MIDI und Ethernet. Die Karte lässt sich universell als Steuer-Interface zwischen NEXUS-System und externen Geräten verwenden, wobei eine Vielzahl üblicher Protokolle bereits auf der Karte verfügbar sind. Durch die tiefgehende Einbindung der XCI-Karte in die NEXUS Logic Control-Makrosteuerung lassen sich äußerst komplexe Anwendungen und bidirektionale Interaktionen zwischen NEXUS und externen Systemen implementieren.

XCI
Die XCI-Karten sind in zwei verschiedenen Ausführungen erhältlich: als Variante mit zwei herausgeführten, seriellen Schnittstellen in 4 TE Breite und in doppelter Breite mit vier frontseitig zugänglichen, seriellen Ports. Je Karte ist außerdem ein RJ45-Ethernet-Port vorhanden. Auf der Baugruppe lassen sich die elektrischen Spezifikationen jeder einzelnen Schnittstelle getrennt konfigurieren. RS-232, RS-422, RS-485 und MIDI stehen zur Verfügung, wobei jeweils die Spezifikationen sowohl nach AES15 als auch nach SMPTE/EBU unterstützt werden.

Protokolle für eine Vielzahl externer Geräte und Systeme stehen bereits zur Verfügung. Umgekehrt unterstützen auch die gängigen, großen Steuersysteme das umfänglich implementierte NEXUS-Protokoll und sind darüber in der Lage, alle im NEXUS-Netz wichtigen Befehle auszuführen und live, online gewünschte Parameter wie bspw. bestimmte Pegel zu überwachen.

4 unabhängige serielle Schnittstellen

In der 8 TE-breiten Variante besitzt die XCI vier unabhängige serielle Schnittstellen, die untereinander und zum System galvanisch getrennt sind. Mittels R232, R422, R485 und MIDI kann bidirektional mit dem NEXUS-System kommuniziert werden. Welches Protokoll verwendet wird, kann je Schnittstelle auf dem Steckfeld der Leiterplatte händisch konfiguriert werden.

Autarkes Prozessorsystem

Ein integrierter Coldfire-Prozessor sorgt dafür, dass die von den Protokollen benötigten Rechnerressourcen das NEXUS-System nicht beeinträchtigen.

Gepufferte Versorgungsspannung

Um kurzzeitige Stromausfälle zu überbrücken oder Schreibzugriffe nach dem Ausschalten sicher zu beenden, ist der statische Arbeitsspeicher SRAM batterie-gepuffert.

Elektronische Sicherungen der Schnittstellen

Zusätzlich zum Schutz der Baugruppe durch eine Sicherung sind die Schnittstellen einzeln abgesichert. Beim Ansprechen dieser erlischt die der Schnittstelle zugehörige LED.

Anschlüsse

Variante: 4 Ports 2 x 8TE
D-Sub 9 Buchse female 4x RS 232 DCE, RS 232 DTE, RS 422 AES 15, RS 422 SMPTE/EBU, MIDI, Stage Tec-Protokoll Bidirektional
RJ45 1x IP Bidirektional
Variante: 2 Ports 2 x 8TE
D-Sub 9 Buchse female 2x RS 232 DCE, RS 232 DTE, RS 422 AES 15, RS 422 SMPTE/EBU, MIDI, Stage Tec-Protokoll Bidirektional
RJ45 1x IP Bidirektional

Technische Daten

Schnittstelle RS 232

Über­tragungs­rate typ. 38,4 kBaud
max. 115,2 kBaud
Eingang­swiderstand typ. 5 kOhm
max. Eingangs­spannung –30…30 V
Ausgangs­spannung typ. ±8 V an 3 kOhm Last
Kabellänge empfohlen max. 10 m

Schnittstelle RS 422/485 nach AES-15-Spezifikation

Über­tragungs­rate typ. 38,4 kBaud
max. 115,2 kBaud
Eingangs­widerstand 120 Ohm/5 kOhm, umschaltbar per Jumper
max. Eingangs­spannung –7…12 V
diff. Ausgangs­spannung typ. 3,1 V an 100 Ohm Last
Kabellänge empfohlen max. 100 m mit 110-Ohm-Leitung

Schnittstelle RS 422/485 nach SMPTE/EBU-Spezifikation

Über­tragungs­rate typ. 38,4 kBaud
max. 115,2 kBaud
Eingangs­widerstand 120 Ohm/5 kOhm, umschaltbar per Jumper
max. Eingangs­spannung –7…12 V
diff. Ausgangs­spannung typ. 3,1 V an 100 Ohm Last

Schnittstelle MIDI

Ausgangs­spannung typ. 4,5 V bei 5 mA
Ausgangs­strom 5 mA
max. Eingangs­spannung –10…10 V
Eingangs­strom »Off« < 0,25 mA
Eingangs­strom »On« > 5 mA, max. 15 mA
Über­tragungs­rate 31,25 kBaud
Kabellänge nach MIDI-Spezifikation: bis 5 m

Schnittstelle Stage Tec-Modulverbinder

Ein- und Ausgang 4 symmetrische Leitungspaare, entsprechend RS-422-Spezifikation
Über­tragung­srate max. 1 MBaud
Eingangs­widerstand 120 Ohm/5 kOhm, umschaltbar per Jumper
max. Eingangs­spannung –7…12 V
diff. Ausgangs­spannung typ. 3,1 V an 100 Ohm Last
Kabellänge empfohlen max. 100 m mit 110-Ohm-Leitung

Ethernet-Schnittstelle

Über­tragungs­rate 10/100 MBit/s

Betriebs­bedingungen

Temperatur­bereich 0° C bis +50° C
Luft­feuchtigkeit max. 90 %, nicht kondensierend

Lagerbedingungen

Temperatur­bereich –35° C bis +70° C
Luft­feuchtigkeit max. 90 %, nicht kondensierend

Stromversorgung

Spannung +4,75…5,25 V
Strom 900 mA

Mechanische Daten

Gewicht 0,30 kg 

NEXUS / NEXUS Star Datenblatt

PDF 1