Generationswechsel im Staatstheater Wiesbaden: von CANTUS zu AURUS platinum

Stage Tec liefert fünf Mischpulte und ein NEXUS-Audionetzwerk

 

2016 12 AURUS Platinum Theater Wiesbaden

2016 12 AURUS Wiesbaden 7087

Berlin, Dezember 2016: Das Staatstheater Wiesbaden vertraut schon viele Jahre auf die Technik von Stage Tec. 2001/02 wurden vier CANTUS installiert, die erste Generation digitaler Großmischpulte von Stage Tec, sowie ein umfangreiches NEXUS-Netzwerk. Aufgrund der sehr guten Erfahrungen mit der Stage Tec-Technik ersetzt das Theater nun die CANTUS-Pulte durch die neueste Mischpult-Generation AURUS platinum. Für eine maximale Leistungsfähigkeit werden die Konsolen mit der neuen Platinum Audio-DSP-Einheit bestückt. Auch das NEXUS-Netz wurde den gestiegenen Anforderungen angepasst und modernisiert. Insgesamt wurden in drei Spielstätten des Staatstheaters fünf AURUS platinum, drei Router NEXUS STAR und 17 NEXUS-Basisgeräte installiert.

„Das neue AURUS/NEXUS-System bietet uns nun wieder ein zuverlässiges System, was im Theaterbetrieb unbedingt notwendig ist. Die neuen Erweiterungen und Bedienfunktionen werden die im Theaterbetrieb notwendigen schnellen Arbeitsabläufe und Einrichtung, sowie den Vorstellungsbetrieb noch besser unterstützen“, freut sich Walter Giebel, Tonmeister des Staatstheaters Wiesbaden. „Dabei setzen wir sowohl auf die vielfältigen Schnittstellen wie DANTE und MADI, als auch auf die flexible Steuerung von und durch Midi Events.“

Die Installationen im Großen Haus, der Spielstätte für Oper und Ballett, sowie im Kleinen Haus, der Bühne für Schauspiel und Musicals, sind fast identisch. Es wurde jeweils ein AURUS platinum mit 40 Fadern in einem NEXUS-Netzwerk mit sechs Basisgeräten (fünf im Kleinen Haus) und dem Router NEXUS STAR eingebaut. Für die Saalbeschallung steht in beiden Häusern jeweils ein Tochter-Pult mit 24 Fadern in einem Flight Case, ergänzt durch ein mobiles NEXUS-Basisgerät zur Verfügung.

In der Studiobühne wurde ein kleineres AURUS platinum mit 24 Fadern und ein NEXUS-Netzwerk mit vier Basisgeräten und einem STAR-Router eingebaut. Die beiden mobilen NEXUS-Basisgeräte sind so flexibel programmiert, dass sie auch in der Studiobühne angeschlossen werden können.

Die drei Anlagen in den drei Spielstätten wurden getrennt installiert, um Service und Updates unabhängig voneinander durchführen zu können.
Die Bedienoberflächen der fünf Mischpulte lassen sich durch die Software AURUS virtual surface auf einem Tablet PC um bis zu 16 Faderzüge erweitern. Damit kann ein AURUS, das in der Tonregie steht, aus dem Saal heraus gesteuert werden, um beispielsweise die Beschallung zu optimieren.

In den Tonregien bieten die großen Pulte die Möglichkeit einen LED-Monitor auf die Bühnen- oder Dirigentenkamera umzuschalten oder eine DAW-Oberfläche anzeigen zu lassen.
Das Hessische Staatstheater Wiesbaden ist ein Fünf-Sparten-Haus und gehört zu den meistbesuchten Theatern in Deutschland. Mehr als 30 Premieren in Oper, Ballett und Schauspiel bieten zusammen mit Aufführungen für Kinder und Jugendliche ein großes Repertoire.