• Neue Generation der XDSP-Signalverarbeitung für NEXUS
  • ISOSTEM-Upmix-Algorithmus optional verfügbar
  • Signalverarbeitungsmodule individuell kombinierbar

 Datenblatt (289 KB)

Die neue NEXUS XDSP-Signalprozessorbaugruppe bietet als Einschubkarte bei gleicher Baugröße und nochmals verringertem Gewicht deutlich mehr Rechenleistung und Reserven für ressourcenintensive Anwendungen. Die Leistung kann individuell auf verschiedene Bearbeitungsmodule aufgeteilt werden, die beliebig miteinander kombinierbar sind um auch komplexe Anforderungen zu erfüllen. Das GUI gibt eine grafische Übersicht über die Reihenfolge und Verschaltung der einzelnen Module und erlaubt die Einstellung der einzelnen Audioparameter.

logo isostemStage Tec integriert das ISOSTEM-Verfahren von DSPECIALISTS optional in seine neue Karte. Es generiert aus Stereo-Eingangssignalen in Echtzeit eine vollwertige Mehrkanal-Mischung, die vollständig reversibel ist.

Neue Features

  • Hohe Signalverarbeitungsleistung: viermal höher als bei XDSP 04
  • Höhere Koppelpunktkapazität in Pegel-Delay-Matrizen
  • XDSP 06Neue Module: Bandpassfilter, Upmix-Algorithmus (ISOSTEM)
  • Feinere Auflösung der Frequenzeinstellungen von EQ & Filter
  • Größerer RAM-Speicher für längere Signalverzögerungszeiten
  • Benutzerfreundliche GUI-Übersicht für schnellen Zugriff auf die Audioparameter
    und die Schaltungsreihenfolge der Signalbearbeitungsmodule

Die Module im Einzelnen

Einstellung von Pegel und Verzögerungszeit, Phasentausch, Mute sowie Link und Copy (Verkopplung mehrerer Kanäle und Kopieren der eingestellten Parameter auf andere Module)

Maximale Anzahl der Eingangskanäle 160
Pegelsteuerung 1-dB-Schritt Off, von -75 dB bis +15 dB
Delay einstellbar in ms / s / frame / meter,
mit 0,1-ms-Schritten
0 bis 8000 ms
Bypass für Delay ein/aus
Phasentausch ein/aus
Mute ein/aus
Link und Copy der Audioparameter auf andere Kanäle ein/aus

  • Neue Generation der XDSP-Signalverarbeitung für NEXUS
  • ISOSTEM-Upmix-Algorithmus optional verfügbar
  • Signalverarbeitungsmodule individuell kombinierbar

 Datenblatt (289 KB)

Die neue NEXUS XDSP-Signalprozessorbaugruppe bietet als Einschubkarte bei gleicher Baugröße und nochmals verringertem Gewicht deutlich mehr Rechenleistung und Reserven für ressourcenintensive Anwendungen. Die Leistung kann individuell auf verschiedene Bearbeitungsmodule aufgeteilt werden, die beliebig miteinander kombinierbar sind um auch komplexe Anforderungen zu erfüllen. Das GUI gibt eine grafische Übersicht über die Reihenfolge und Verschaltung der einzelnen Module und erlaubt die Einstellung der einzelnen Audioparameter.

logo isostemStage Tec integriert das ISOSTEM-Verfahren von DSPECIALISTS optional in seine neue Karte. Es generiert aus Stereo-Eingangssignalen in Echtzeit eine vollwertige Mehrkanal-Mischung, die vollständig reversibel ist.

Neue Features

  • Hohe Signalverarbeitungsleistung: viermal höher als bei XDSP 04
  • Höhere Koppelpunktkapazität in Pegel-Delay-Matrizen
  • XDSP 06Neue Module: Bandpassfilter, Upmix-Algorithmus (ISOSTEM)
  • Feinere Auflösung der Frequenzeinstellungen von EQ & Filter
  • Größerer RAM-Speicher für längere Signalverzögerungszeiten
  • Benutzerfreundliche GUI-Übersicht für schnellen Zugriff auf die Audioparameter
    und die Schaltungsreihenfolge der Signalbearbeitungsmodule

Die Module im Einzelnen

Einstellung von Pegel und Verzögerungszeit, Phasentausch, Mute sowie Link und Copy (Verkopplung mehrerer Kanäle und Kopieren der eingestellten Parameter auf andere Module)

Maximale Anzahl der Eingangskanäle 160
Pegelsteuerung 1-dB-Schritt Off, von -75 dB bis +15 dB
Delay einstellbar in ms / s / frame / meter,
mit 0,1-ms-Schritten
0 bis 8000 ms
Bypass für Delay ein/aus
Phasentausch ein/aus
Mute ein/aus
Link und Copy der Audioparameter auf andere Kanäle ein/aus

+ Equalizer & Filter

Der parametrische Equalizer kann bis zu 30 Filter enthalten. Folgende Module stehen zur Verfügung:

  • Peak-Filter
  • High- und Low-Shelving-Filter
  • Tief- und Hochpass-Filter
  • Notch-Filter (Frequenz in 1-Hz-Schritten)
  • Neu: Bandpass-Filter (Frequenz in 1-Hz-Schritten)
  • Neu: 90° Filter
Grafische Darstellung ja
Bypass ein/aus
Copy-Funktion ja
Güte (Q) – Bandbreite von 0,5 bis 9
Frequenzgang 240 Einstellschritte von 20 Hz bis 20 kHz
Gain von -15 dB bis +15 dB
Delay von 0 ms bis 200 ms

+ Dynamikbearbeitungsmodule

  • Verschiedene Module zur Anpassung der Dynamik des Audiosignals
  • Es stehen 320 Moduleinheiten zur Verfügung, wobei sich auch mehrere Module einem Kanal zuordnen lassen.

Einstellmöglichkeiten:

Kom-
pressor
Ratio Threshold Output Gain Attack Release Hold
Min/Max von 1:1 — 1:50 (Lim) von -40 — 0 dBFS von 0 — 63,8 dB von 0,04 — 399 ms von 10 — 10000 ms von 10 — 10000 ms

 

Limiter Ratio Threshold Output Gain Attack Release Hold
Min/Max 1:50 fest von -40
— 0 dB
von 0 —
63,8 dB
von 20 — 399 ms von 10 — 10000 ms von 10 — 10000 ms

 

Expander Ratio Threshold Output Gain Attack Release Hold
Min/Max von 1:1
— 5:1
von -65 — 5 dBFS von 0 — 63.8 dB von 20 — 399 ms von 10 — 10000 ms von 10 — 10000 ms

 

Gate Ratio Threshold Output Gain Attack Release Hold
Min/Max 50:1 fest von -65 — 5 dBFS von 0 — 63.8 dB von 20 — 399 ms von 10 — 10000 ms von 10 — 10000 ms

+ Sample-Delay, Frequenzweiche und Summenmatrizen

 Sample-Delay

  • Verzögerung des Audiosignals in Samples zur Korrektur von Phasenlagen.
Maximal mögliche Einheiten 18
Sample-Delay von 0 bis 500
Einstellschrittweite 1 sample

Frequenzweiche

  • Crossover-Filter zum Beispiel für die Ansteuerung von aktiven Lautsprechersystemen.
Übergangsfrequenz von 20 bis 20 kHz
Filtergüte (Q) dB/Octave 6 / 12 / 18 / 24

Summenmatrizen

  • Matrizen zur Summierung mehrerer Eingänge auf einen Ausgang.
  • Die Größe der Matrizen und die Anzahl der Kanäle sind flexibel konfigurierbar.

Beispiele:

  bei 48 kHz bei 96 kHz
Summierer 4 in 1 63 63
Summierer 8 in 1 31 31
Summierer 16 in 1 15 15

 

Gain Phasentausch Mute Link-Funktion Copy-Funktion Bypass
Aus bis +15 dB ein/aus ein/aus ein/aus ein/aus ein/aus

+ Mono-Builder, Pegel-Delay-Matrix, N-1-Matrix, DeEsser und ISOSTEM Upmix-Tool

 Mono-Builder

  • Summierung zweier Signale (mono oder stereo) zu einem Monosignal mit 3 dB Pegelabsenkung.
  • Es stehen 150 Mono-Builder zur Konfiguration zur Verfügung.

Pegel-Delay-Matrix

  • Die Pegel-Delay-Matrix erlaubt die simultane Verteilung von Eingangssignalen auf mehrere Ausgänge. Der Pegel sowie eine Signalverzögerung können für jeden Koppelpunkt individuell eingestellt werden. Diese Funktion eignet sich beispielsweise zur Ansteuerung dezentraler Lautsprechersysteme.

Gain Delay Phasentausch Mute Bypass Link-Funktion
von -145 dB bis +15 dB von 0 bis 200 ms aus/ein aus/ein aus/ein aus/ein
Koppelpunkte 2 Matrizen mit max. 1 000 Koppelpunkten, jeweils bei 48 kHz

N-1-Matrix

  • Konferenzschaltung: Jeder Teilnehmer kann alle anderen hören, nicht jedoch sein eigenes Signal.

DeEsser

  • Ein Modul, das mit Hilfe eines Notch-Filters stimmlose Zischlaute in Sprache und Gesang automatisch senkt
  • Voreinstellungen für männliche + weibliche Stimmen verfügbar
  • Eigene Presets speicherbar
  • Einfache Bedienung durch dedizierten Bedienkatalog mit nur drei Parametern: Frequenz, Güte, Threshold -40 bis 0 db
  • Bis zu 128 Module konfigurierbar

ISOSTEM Upmix-Tool

  • Generierung von Mehrkanal (5.1) aus einem Stereo-Signal und umgekehrt
  • Verlustfreie Wandelung in Echtzeit
  • Downmix ist stereokompatibel
  • Vordefinierte Presets verfügbar, über Bediensoftware oder NEXUS-Logik abrufbar
  • Nachladen alternativer Presets möglich
  • Zwei Einheiten bei 48 kHz möglich
  • Lizenz optional erhältlich

+ Vergleich der technischen Daten: XDSP04 und XDSP06

XDSP04 und XDSP06

Vergleich der
technischen Daten
XDSP04
@48 kHz
XDSP04
@96 kHz
XDSP06
@48 kHz
XDSP06
@96 kHz
Performance-Factor 1 1 4 4
Fader 64 48 255 255
Delay-RAM-Speicher 20 s 10 s 20 min 10 min
Fader-Delay-Kombination 24 Einheiten
(800 ms)
12 Einheiten
(800 ms)
160 Einheiten
(8000 ms)
80 Einheiten
(8000 ms)
Dynamikmodule 56 28 320* 160
12-Band-EQ 36 18 200 100
12-Band-EQ mit Delay 24 12 96 48
30-Band-EQ mit Delay 14 7 66 32
Mono-Builder 64 32 125 125
Summierer 4 in 1 32 16 63 63
Summierer 8 in 1 16 8 31 31
Summierer 16 in 1 8 4 15 15
Koppelpunkt-Kapazität
für Pegel-Delay-Matrix
4 Matrizen mit
64 Koppel-punkten
2 Matrizen mit 40 Koppel-punkten 2 Matrizen mit 1000 Koppel-punkten 2 Matrizen mit 500 Koppel-punkten
Upmix-Tool (ISOSTEM) - - 2 -

* Es können mehrere Module in einem Kanal genutzt werden. Die maximale Ausgangskanalanzahl beträgt 255.

 

XDSP04

XDSP06

Datenformate 24 Bit (NEXUS-System)
Ein- und Ausgänge 255 In/64 Out 510 In*/255 Out
Rechengenauigkeit Intern 40-Bit-Fließkomma Format (IEEE 754/854)
Bus 32 Bit
Abtastfrequenzen 44,1 kHz / 48kHz / 88,2 kHz / 96 kHz
Signalprozessoren 4 x ADSP 21062L 2 x ADSP 21469
Taktfrequenz
Extern 40 MHz 25 MHz
Intern 160 MHz 450 MHz
Stromversorgung Spannung +4.75 bis 5.25 V
Strom 850 mA 560 mA
Betriebsbedingungen
Temperaturbereich 0° C bis +50° C
Luftfeuchtigkeit Maximal 90 %, nicht kondensierend
Lagerbedingungen Temperaturbereich -35° C bis +70° C
Luftfeuchtigkeit Maximal 90 %, nicht kondensierend
Mechanische Daten
Allgemein 19", 3 HE, 340 mm
Frontplatte 4 TE (20,02 mm x 128,5 mm)
Steckplatzbedarf 1
Gewicht 0,280 kg 0,187 kg

* maximal 256 Kanäle gleichzeitig

Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis bieten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.